Lichtachsen im PotsdamerStiefel

Im Haussee und Schloßpark Petzow zwischen Glindower See und Schwielowsee
... ein Licht- Landart-Projekt vom 9. Sept. bis 24. Okt. 2017
Lichtinstallation von Rainer Walter Gottemeier
cinematic bass music (Gastkünstler): Jaspar Libuda
Landart (Gastkünstler): Brigitta C. Quast / Harry R. Sinske

Die aquatische Installation pflanzte lichthaltige Elemente in die Gartenlandschaft,
visualisierte arkadische Impressionen, Zusammenklänge simultaner Ereignisqualitäten.

Anlässlich der 700jährigen Jubiläen der Stadt Werder/Havel sowie der Gemeinde Schwielowsee
mit ihren Ortsteilen Caputh & Ferch wurde mit dem KulturForum Schwielowsee e.V.
als Kooperationspartner die temporär schwimmende Lichtinstallation
im Wasserspiegel des Haussees von Petzow realisiert.


Goldene Stelen waren als magische Brennpunkte die Verkünder und Boten des Tages
von bisher ungesehener Poesie.
Im Kontext der aquatischen Lichtinstallationen wurde kommentierend in der Parklandschaft des Denkmalensembles
von Lenné und Schinkel mit konzeptionellen Kunstbeiträgen die Tageslichtsituation bereichert.

Alle Besucher waren uns herzlich willkommen.


GartenLandschaft - PotsdamerStiefel

Flüsse, Ströme, Teiche und Seen sind die Augen der Landschaft.
Im romantischen Lebensgefühl war und ist diese Metapher bis heute ein weit verbreitetes Sinnbild.
> Novalis (Heinrich von Ofterdingen), Hermann von Pückler-Muskau, Peter Joseph Lenné <

Im Sinne dieses Gedankens spiegeln Landschaft und ihre Betrachter,
im Blick und Gegenblick, den flanierenden Augenblick.

Der “PotsdamerStiefel“ ist eine Entdeckung, die sich im Zuge der Projektarbeit mit Blick auf die Kartografie
der Potsdamer Kulturlandschaft herauskristallisiert hat. Er bezeichnet die Lage und Aneinanderreihung
der Seenlandschaft: Großer und kleiner Zernsee, Havel mit der Insel Werder, Wublitz, Schwielowsee,
Glindowsee, Großer Plessower See und der Petzower Haussee als Glanzpunkt auf dem Stiefelspann.

Die Formenähnlichkeit der Küstenlinie Süditaliens und die Ufer der Wasserflächen in
der Brandenburgischen Havellandschaft um Werder herum verkörpern erkennbare Parallelen.
Das Phänomen dieses naturräumlichen Stiefels weckt Bilder, sinnreiche Assoziationen
an die mediterrane Sehnsuchtslandschaft.

Rainer Walter Gottemeier, 2016

.... MediaMortale
Ma allo stesso tempo mi domando: tanta bellezza può essere mortale?
… Aber ich frage mich, ist so viel Liebreiz sterblich?


Das LandArtProjekt Lichtachsen im PotsdamerStiefel von Rainer Walter Gottemeier
war für die KUNSThochEBENE e.V. Anlass zu einem Medienwettbewerb einzuladen.
Persönliche Wahrnehmung und Interpretation fanden so ein FORUM,
das auch nach der aktiven ersten Phase des Projektes weiter Wirkung zeugt.

regained memory on a lost time eine akustisch visuelle Collage ...

Der Soundtrack stammt von der Eröffnungsperformance, das Video besteht aus drei nAchtRunden/Fahrten
durch die Installation Rainer Walter Gottemeier und Standbildern der Installation Brigitta C. Quast, Harry R. Sinske
Die verwendeten Klang-Fragmente stammen aus verschiedenen Projekten der Künstler:
VolkerAmrhein, Brigitta C. Quast, Harry R. Sinske;
der Soundtrack enthält weiterhin - for the penguine, Hohezeit 5, Schwarm
- des Ensemble Orchester Paratonal

Video der Vernissage - Hinrich Peters (Eröffnungsreden/Einführung/Performance/ ...)

TV ein gut gelungener Bericht - Potsdam.tv

"Orte & Gewässer"

Skizze Lichtachsen 01


"Konzepte der Teilnehmer"


Lichtachsen

Brennpunkte

.hyperBELLA
Webpräsenzen der beteiligten Künstler : Rainer Walter Gottemeier Jaspar Libuda Brigitta C. Quast Harry R. Sinske
Webpräsenz Kooperationspartner : Kulturforum-Schwielowsee e.V
WEB-Applikation : KUNSThochEBENE e.V. 12163 Berlin | Muthesiusstr. 29 | fon 0176 83 443 eins41